Wohnheim mit psychosozialer Intensivbetreuung

Der Verein Projekt Integrationshaus betreibt seit 1995 ein Wohnheim, in dem unter anderem psychosoziale Intensivbetreuung angeboten wird. Ziel ist es, Asylwerber*innen und Flüchtlingen neben einer menschenwürdigen Unterkunft auch eine intensive Betreuung anzubieten. Im Mittelpunkt steht dabei die Betreuung der Menschen, viele davon mit besonderen Bedürfnissen, wie z.B. Opfer von Folter und Gewalt, chronisch und psychisch Kranke (insbesondere Traumatisierte) sowie Alleinerzieher*innen.

Im Wohnheim gibt es drei Teams, die die rund 110 Bewohner*innen betreuen, die in 40 Tops untergebracht sind: Betreuungs-, Psychologinnen- und Nachtdienstteam. Das Betreuungsteam ist für die Abwicklung der Grundversorgung, die Organisation des Zusammenlebens im Wohnheim und das Case-Management zuständig. Dabei wird viel Wert auf Themen wie Empowerment, Psychoedukation und die Unterstützung zur Selbstständigkeit gelegt. Aufgrund der Zielgruppe der psychisch und chronisch Kranken, für die im Schnitt 25 Plätze zur Verfügung stehen, wird es von Klinischen und Gesundheitspsycholog*innen unterstützt. Da im Integrationshaus rund um die Uhr Betreuungspersonal eingesetzt wird, gibt es für die Nachtzeiten ein eigenes Nachtdienstteam. Jeweils ein*e Betreuer*in befindet sich im ruhenden Nachtdienst. Er/sie ist Ansprechperson bei Notfällen und für das Konflikt- und Krisenmanagement in der Nacht verantwortlich. Aufgrund dieser betreuungsintensiven Zielgruppe wird für Nachtdienste - ebenso wie in den anderen beiden Teams - nur professionelles, erfahrenes und mehrsprachiges Personal eingesetzt.

Gefördert aus Mitteln des Fonds Soziales Wien, des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz und des Bundesministeriums für Frauen, Familien und Jugend.

Kontakt

Mag.a Lydia Krob
Leitung Wohnheim
E-Mail: l.krob@integrationshaus.at
Tel.: +43-1-212 35 20 - 21

Unterstützen Sie das Integrationshaus mit freiwilliger Arbeit

Bei Interesse an Mitarbeit im Buddyprogramm klicken Sie hier.