BAJUplus – Basisbildung für junge Flüchtlinge (bis 04/2018)

Die Basisbildungsmaßnahme BAJUplus ist über die Flüchtlingsinitiative des Bundes finanziert und inhaltlich am Projekt BAJU angelehnt. Die Kursteilnehmer*innen sind junge Geflüchtete im Alter von 15 bis 19 Jahren. Die Zubuchung erfolgt über die Bildungsdrehscheibe, die Einstufung in die unterschiedlichen Niveaus orientiert sich an Clearinggesprächen, die im Integrationshaus durchgeführt werden.

In diesem Projekt, das im Mai 2016 begonnen hat, können jugendliche Flüchtlinge im Rahmen von 4-monatigen Modulen ihre Deutschkenntnisse erweitern und eine fundierte Basisbildung erhalten. Teil des Projekts ist auch eine begleitende Lernberatung und eine Unterstützung durch ehrenamtliche Bildungspartner*innen. Damit wird auf die schwierige Ausgangssituation der Teilnehmer*innen und damit verbundene krisenhafte Ereignisse eingegangen.

Aus dem Tätigkeitsbericht 2017, Zahlen gemessen über das ganze Jahr:

· Anzahl der Teilnahmen: 201
· Alter zwischen: 15 und 19 Jahren
· Anzahl der MA*innen:  8 Angestellte, 10 freie Dienstnehmer*innen
· Herkunftsländer der Kursteilnehmer*innen: Afghanistan, Somalia, Syrien, Nigeria, Gambia, Guinea-Bissau, Irak, Pakistan, Benin, Iran, Russ. Föd

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Kontakt

Stefan Schoretits
Projektkoordination
Tel.: +43-1-212 35 20 – 44
E-Mail: s.schoretits@integrationshaus.at

Unterstützen Sie das Integrationshaus mit freiwilliger Arbeit

Ich möchte mitmachen! Hier geht´s zum Anmeldeformular!