MAMA LERNT DEUTSCH ‑ F.U.T.U.R.E.-TRAIN

Inhaltlich ist dieses Basisbildungsprojekt auf eine teilnehmerinnenorientierte Unterstützung zur Integration von Frauen im Rahmen einer flexiblen Angebotsstruktur von verschiedenen Bildungsmodulen ausgerichtet. Dabei werden Migrantinnen durch deutschsprachliche Förderung – je nach Stand des Sprachniveaus von A2+ bis B2 – und die Vermittlung von digitalen Kompetenzen unterstützt. Zusätzlich wird auf ÖSD- bzw. ÖIF-Prüfungen vorbereitet. Um den Frauen die Teilnahme zu ermöglichen, wird einerseits durchgehend Kinderbetreuung angeboten, andererseits werden jene Frauen, die einen Arbeitsmarktzugang haben, während des Kursbesuchs finanziell vom AMS im Rahmen der DLU (Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhalts) unterstützt.

Dieses Projekt ist seit 2012 von der Initiative Erwachsenenbildung akkreditiert.

Aus dem Tätigkeitsbericht 2021, Zahlen gemessen über das ganze Jahr:

  • Teilnehmerinnen: 68 Frauen
  • Alter: 25 - 55 Jahre
  • Betreute Kinder von Kursteilnehmerinnen: 53
  • Anzahl der Mitarbeiter*innen: 7

 

AKTUELL: Im September 2022 startet ein zusätzlicher Kurs in dieser Programmschiene auf dem Niveau B1. Vormerkungen sind ab sofort möglich. Nähere Informationen im Folder "Folder MLD-FUTURE Train 2022_Zusatzkurs".

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert.

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung und des Landes Wien, durchgeführt in Kooperation mit dem AMS Wien.

Kontakt

Mag.a Ruth Gogbe-Abfalterer
Projektkoordination
Tel.: +43-699-17 26 43 69
r.gogbe-abfalterer@integrationshaus.at

Sprechstunden nach telefonischer Terminvereinbarung (erreichbar Montag und Dienstag 9:00-12:00 Uhr)

Unterstützen Sie das Integrationshaus mit freiwilliger Arbeit

Ich möchte mitmachen! Hier geht´s zum Anmeldeformular!