Pilotprojekt: AK_Jug

Kurse für jugendliche und junge erwachsene Asylwerbende mit Schwerpunkt Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt.

Aus den aktuellen Erfahrungen des Integrationshauses stehen vor allem jugendliche und junge erwachsene Asylwerbende vor der Situation; dass sie nach dem Erreichen des Niveaus B1 (nach GERS) kaum Möglichkeiten haben, ihre deutschsprachlichen Kompetenzen in Kursmaßnahmen weiter auszubauen. Dadurch sind sie oftmals auch wieder aus einer altersadäquaten Tagesstruktur (Schule, oder Ausbildung) herausgerissen und zum Nichtstun gezwungen. Um dieser Situation entgegenwirken zu können und den Jugendlichen zumindest im Ansatz berufliche Perspektiven eröffnen zu können, bietet das Integrationshaus gefördert aus Mitteln der Arbeiterkammer Wien die Maßnahme AK_Jug an:

Basierend auf unserer mehrjährigen Erfahrung und Expertise aus unseren Jugendlichen-Projekten JAWAnext und BAJU haben wir diese Maßnahme konzipiert, die auf den Säulen Deutsch (inkl. Basisbildungsinhalte), Berufsorientierung (nach Möglichkeit mit Volontariat) und der Förderung digitaler Kompetenzen beruht. Weiters bilden der Einbezug von Mehrsprachigkeit, Aufzeigen und Förderung von Partizipationsmöglichkeiten und Medienkompetenz Querschnittsthemen.

Kursplan und -zeiten:

1. Kurs: 6.5.-30.8.19 (dieser Kurs ist bereits ausgebucht)

2. Kurs: 2.9.-20.12.19

Mo bis Fr je 3-4 UE nachmittags, gesamt 17 UE/Woche
Kursdauer:  je Kurs 16 bzw. 17 Wochen, gesamt 272 UE
Teilnehmer*innen: max. 12 TN/Kurs

Kursinhalte:

Deutsch (inkl. Basisbildungsinhalte) 11 UE/Woche:
Förderung deutschsprachlicher Kompetenzen ab B1+  sowie mathematischer und englischsprachlicher Kompetenzen (für Alltag und Beruf)

Berufsorientierung 3 UE/Woche:
Aufbauend auf mitgebrachte berufliche Kompetenzen und nach Möglichkeit mit begleitenden Volontariaten

Förderung digitaler Kompetenzen 3 UE/Woche:
Digitale Kompetenzen sind gleichzeitig ein eigener Inhalt aber auch Querschnittmaterie und somit verschränkt mit Themen aus den Bereichen Deutsch, Englisch, Mathematik und Berufsorientierung. Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen der TN in Bezug auf ihren Umgang mit elektronischen Geräten.

Kursziele:

Neben den Ausbau der deutschsprachlichen, mathematischen, englischsprachlichen und digitalen Kompetenzen sollen die Teilnehmenden durch Berufsorientierung eine Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt erhalten, die sie –wenn möglich­ in unterschiedlichen Feldern in Form von Volontariaten erproben können.

In Form eines Kompetenzportfolios werden diese unterschiedlichen Kompetenzbereiche laufend gesammelt und somit nachhaltig sichtbar gemacht, so dass die Teilnehmenden am Ende des Kurses ihre Ergebnisse „mitnehmen“ können.

Gefördert aus Mitteln der Arbeiterkammer Wien.

Kontakt

Mag. Martin Wurzenrainer
Leitung und Projektkoordination
Tel.: +43-699-12 12 35 42
E-Mail: m.wurzenrainer@integrationshaus.at

Unterstützen Sie das Integrationshaus mit freiwilliger Arbeit

Ich möchte mitmachen! Hier geht´s zum Anmeldeformular!