Internationaler Tag der Bildung

Das Team von JAWA Next

Mit dem Bildungsprojekt JAWA Next in die Welt der Arbeit eintauchen
Seit 2006 führt das Integrationshaus das arbeitsmarkpolitische Projekt JAWA Next durch und wieder einmal übertrifft der Vermittlungserfolg von 90 % alle Erwartungen. Was trocken klingt, ist das Ergebnis einer wahren Erfolgsgeschichte: denn von 60 Jugendlichen, die 2021 im Projekt JAWA Next 12 dabei waren, fanden 54 Teilnehmer*innen entweder eine Lehrstelle, eine Beschäftigung, eine weiterbildende Schule oder einen neuen Ausbildungsplatz. Unter den Teilnehmer*innen, die eine Lehrstelle fanden, starteten einige auch in selteneren Branchen durch, wie z.B. als Immobilienkauffrau und Tapezierer oder in Lehrberufen, die es in dieser Form noch nicht lange gibt, wie z.B. im Bereich Distributionslogistik und App-Entwicklung/Coding. Zwei Jugendliche haben in der gehobenen Hotellerie begonnen - sie punkteten mit ihren vielfältigen Sprachkenntnissen.

JAWA Next 13 – Ausbau durch modernen Didaktik-Mix
Heute, am Tag der Bildung, startet der 18. Durchgang des arbeitsmarktpolitischen Projekts und es hat sich einiges geändert. Denn die COVID-19 Pandemie führte in den vergangenen zwei Jahren zwangsläufig zu drastischen Veränderungen im Projektalltag, u.a. zu kleineren Gruppengrößen und zum Ausbau von digitalen Lernangeboten. Aufgrund der positiven Erfahrungen damit, konnte das Bildungsprojekt für 2022 nun sogar vergrößert und die Teilnehmer*innenzahl auf 80 Personen erhöht werden. In JAWA Next 13 sind nun mehr Gruppenphasen mit autonomen Lern- und Übungsphasen verschränkt. Für die Umsetzung letzterer werden Inhalte auf einer Lernplattform, Räume und Equipment zur Verfügung gestellt. Zusätzlich gibt es wie bisher individuelle Angebote wie Einzelcoaching, Exkursionen und Vorträge, Lernberatung, Erstellung von Bewerbungsfotos, Bewerbungsvideos, Vorbereitungen für Praktika und Vorstellungsgespräche sowie fallweise Begleitung zu Bewerbungsgesprächen. Die Jugendlichen werden so bestmöglich auf die sich ständig wandelnden Anforderungen in Beruf und Ausbildung vorbereitet.

Den Kurs JAWA Next besuchen junge Menschen mit Migrationshintergrund, junge Konventionsflüchtlinge oder Jugendliche mit dem Schutzstatus „subsidiär schutzberechtigt“, die nach ihrem Pflichtschulabschluss Schwierigkeiten haben, in der Berufswelt selbständig Fuß zu fassen. Das Team von JAWA Next begleitet sie auf ihrem Weg dahin und vermittelt ihnen wichtige Werkzeuge, die es für ein Leben in der Arbeit braucht: Berufsorientierung, digitale Kompetenzen, Vermittlung von Praktika, individuelle Begleitung durch Einzelcoachings und Mentor*innen. 

Nähere Informationen zum Bildungsprojekt JAWA Next 13

JAWA Next 13 wird finanziert aus den Mitteln des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds, in Kooperation mit dem Arbeitsmarktservice Wien.

Zurück

Archiv Menü