Integrationshaus-Grätzloase eröffnet!

Geschäftsführerin Andrea Eraslan-Weninger, Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger, Bezirksvorsteherin-Stv. Bernhard Seitz

Aufgsperrt is‘ - die Grätzloase! Theoretisch zumindest: Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger und Bv.-Stellvertreter Bernhard Seitz eröffneten noch vor den Corona-Maßnahmen gemeinsam mit Geschäftsführerin Andrea Eraslan-Weninger die Grätzloase vor dem Integrationshaus. Sie wird auch nach den derzeitigen Maßnahmen wieder zum Verweilen und zum Gespräch vor dem Integrationshaus einladen – doch bis dahin heißt es auch hier, Abstand halten!

Bezirk unterstützt die Forderung, Kinder und Jugendliche aus den griechischen Flüchtlingslagern aufzunehmen.

Das gemeinsame Gespräch zwischen Bezirksvorstehung und Geschäftsführerin Andrea Eraslan-Weninger beherrschte damals wie heute neben Corona vor allem ein Thema: die Flüchtlingskrise in Griechenland. Sie sind sich einig - besonders Kinder und unbegleitete Minderjährige sollen dringend aus der katastrophalen Situation in Griechenland nach Österreich in Sicherheit geholt werden. Kapazitäten und Aufnahmebereitschaft gibt es sowohl im Bezirk als auch im Integrationshaus.

„Wir sind auf Personen mit erhöhtem Betreuungsbedarf spezialisiert und können vor allem Kinder und ihre Familien, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, chronisch Kranke und Alleinerzieher*innen aufnehmen und betreuen“, bietet Andrea Eraslan-Weninger an.

 

Zurück

Archiv Menü