Edle Tropfen, guter Zweck

Edle Tropfen, guter Zweck - Weinversteigerung

Edle Tropfen, guter Zweck

Die Weinversteigerung zugunsten des Integrationshauses heuer erstmals online

Von 9.-13. November findet wieder die Versteigerung österreichischer und internationaler Weinraritäten zugunsten des Integrationshauses statt. Coronabedingt heuer erstmals online über das Dorotheum. "Diese Leistungsschau des österreichischen Wein passt schon gut zum Integrationshaus", meint Willi Resetarits, Gründer und Ehrenobmann des Integrationshauses, "denn ohne Reben-Migration gäb's heute nicht so einen wunderbaren österreichischen Wein. Und ohne Menschen-Migration gäb's unsere wunderbare Gesellschaft nicht." Auch heuer kommen unter Mitwirkung des Dorotheums Weinspenden renommierter österreichischer und internationaler Weingüter zugunsten des Integrationshauses unter den digitalen Hammer, önologisch kommentiert  vom Weinjournalisten Helmut Knall. Der Reinerlös der Veranstaltung fließt in Integrationshaus-Projekte wie die psychologische Betreuung traumatisierter Kinder und Rechtsberatung für Geflüchtete.

Große Raritäten. Versteigert werden vor allem nationale und internationale Weinraritäten, die im Verkauf nicht mehr erhältlich sind, insbesondere Großflaschen älterer Jahrgänge. „Viele Großflaschen, zur Trinkreife gereifte Top-Jahrgänge, die sonst längst ausgetrunken oder verkauft sind, oder Raritäten, von denen es nur wenige Flaschen gibt, die niemals im ‚normalen‘ Verkauf gelandet sind, aus den Schatzkammern der Winzer“, so beschreibt Weinjournalist Helmut Knall die heurige Auswahl. Wie der "Privat 1999" von Kollwentz, eine Rarität, die es auch sonst nirgendwo zu ersteigern gibt. Oder die exclusive Doppelmagnum "Sarastro", von den Pannobile-Winzern  nur für karitative Zwecke komponiert - jeder Winzer spendete dazu ein Barrique-Fass, die Cuvée ist einzigartig.  Auch die Flasche mit dem roten Skorpion der Batonnage-Winzerfreunde aus dem Jahrgang 2015 - 100 Punkte gibt es höchst selten - ist daher völlig vergriffen und international gesucht, genauso wie die Blaufränkisch-Ikone Marienthal von "ET" Triebaumer, die legendären Salzberg von Gernot & Heike Heinrich oder der Grassnitzberg von Tement. Inzwischen alles schon Kult-Weine. Neben solch großartigen Kreszenzen unserer österreichischen Top-Winzer finden sich im Auktions-Katalog aber auch international höchst bewertete Etiketten, wie den Brunello di Montalcino "Corte Pavone“ der Bio-Familie Loacker aus dem Spitzenjahrgang 2015,  Vertikalen von Château de Saint Cosme, Gigondas, und andere Granaten von Savoyen bis Slowenien. „Eine wahre Fundgrube für Weinliebhaber - und diejenigen, die solche exquisit beschenken möchten“, so Helmut Knall.

Unterstützung findet das Projekt wie immer von einer großen Winzer- und Freundesrunde: Um die Weinspenden für die Auktion kümmert sich Heike Heinrich vom Weingut Heike & Gernot Heinrich, für den Katalog und die Schätzung sorgt Weinjournalist Helmut Knall von wine-times.com und Sylvia Petz begleitet mit Kommunikation.

Weinversteigerung zugunsten des Integrationshauses
Datum: 9.-13. November 2020
Ort: Dorotheum online (Auktionsbeginn ist der 9. November 2020, 9 Uhr)
Alle Infos zur Registrierung, FAQs und den Weinkatalog gibt es zum Download auf www.integrationshaus.at/wein

Die Weinversteigerung wird veranstaltet vom Verein Freikulturkörper Wilhelmsburg zugunsten des Integrationshauses.

Zurück

Archiv Menü