18. Wiener Flüchtlingsball
17. Februar 2012 20:00

Das internationale Highlight des 18. Wiener Flüchtlingsballs ist Coco Mbassi aus Kamerun. Afro-Jazz, Klassik und Pop treffen sich, dazu eine sehr weiche Stimme die anspruchsvolle Texte singt. Ihr Markenzeichen sind Arrangements mit Cello und Piano - da bleibt viel Raum für eine Lyrik, die sich ernsthaft mit den Problemen der afrikanischen Gesellschaft auseinandersetzt.
Coco Mbassi begann ihre Karriere als Backgroundsängerin in Paris, ihrem Wohnsitz. Die gebürtige Kamerunerin verließ 1983 ihren Heimatort Yaoundé, die zweitgrößte Stadt, und zog in die französische Kapitale. 1996 gewann Coco Mbassi mit dem Song "Muengue Mwa Ndolo" den Prix Découvertes des französischen Senders RFI - daraufhin ging es aufwärts mit ihrer Solokarriere. Anfang 2002 brachte sie endlich ihr erstes, selbstverfasstes Album heraus, und auch auf der zweiten Scheibe "Sisea" ist die Kamerunerin ihrer akustischen Linie treu geblieben.

Programm:
Festsaal
21.00-21.20 Hor 29 novembar
21.30-22.30 Das Großmütterchen Hatz Salon Orkestar
22.45-23.45 Coco Mbassi
0.00-0.20 Tombola
0.30-1.30 Roy De Roy
1.45-2.45 WEYÚ

Stadtsenatssaal
21.30-23.00 East & Bull
23.15-0.15 Ost in Translation
0.30-1.30 Sandala Orchestar
01.45-02.45 Mary Lamaro

Grauer Salon (Disko)
22.00-24.00 Alexander Mares
0.00-2:00 DJ Zipflo & Willy M.
2.00-4.00 CataLina

Karten gibt es in allen Bank Austria Filialen und in der Jugendinfo Wien (1010, Babenbergerstr.1/Ecke Burgring ).
VVK: € 45,- (für Clubmitglieder € 43,-); AK: € 48,-
Es werden bei der Bank keine zusätzlichen Bearbeitungsgebühren verrechnet!

Tischreservierungen sind nicht mehr möglich.

18. Wiener Flüchtlingsball
Wiener Rathaus
17. Februar 2012
Einlass: 20:00
Beginn: 21:00

Der Flüchtlingsball wird unterstützt von:
Arbeitsmarktservice Wien
bm:ukk
Card Complete
Die Grünen
Gewerkschaft der Gemeindebediensteten
Stadt Wien
SPÖ Wien
WAFF Wiener ArbeitnehmeInnen Förderungsfonds
Wien Kultur

Wiener Rathaus

1082 Wien, Österreich


zurück